Alle Beiträge von admin

Schüler- und Jugendmannschaft

Mitte Dezember fand die Hinrunde sowohl der Schüler- als auch der
Jugendmannschaft statt.
Die Kleinen spielten in Bad Endorf gegen insgesamt drei andere Mannschaften.
Angetreten sind Amelie, Antonia, Fabian, Lars, Kilian, Aeneas und Kevin. Mit
einem Altersdurchschnitt von 11 Jahren waren die Oberhachinger mit Abstand die
jüngste Truppe – so darf man bis zum Alter von 15 bei den Schülern mitspielen.
Bei diesen Punktspielen geht es also vorwiegend darum, erste Erfahrungen zu
sammeln. Um so überraschender war es, dass Lars, Kevin und Kilian jeweils eines
ihrer Einzel gewinnen konnten. Glückwunsch!

Die Jugendlichen waren in Holzkirchen zu Gast und spielten sogar gegen vier
Mannschaften. Es war schon fast dazu gekommen, dass Oberhaching wegen zu
weniger Spieler absagen musste. Kurz vor knapp fand sich dann aber noch ein
tolles Team: Helena, Lena, Richard, Tim, Maxi und Nik. Dabei waren sie ganz auf
sich alleine gestellt, weil Basti bei den Schülern war und die anderen Trainer
an diesem Tag keine Zeit hatten. Abgesehen von kleineren organisatorischen
Pannen (Warum muss auch gerade diese S-Bahn ausfallen… und wer hat eigentlich
an die Spielzettel gedacht?), zeigten sie dann in der Halle Badminton auf hohem
Niveau! Letztendlich konnten drei der vier Begegnungen gewonnen werden – 6:2,
5:3 und 7:1. Nur im letzten Spiel trennte man sich mit einem 4:4 Unentschieden
und ist nun punktgleich auf dem 1. Platz mit Murnau/Weilheim. Weiter so!
Die Rückrunde im Februar darf mit Spannung erwartet werden!

Basti Keller

Trainingsbetrieb

Die Halle ist gut gefüllt am Freitag, einem der Haupt-Trainingstage unserer Abteilung. Mit insgesamt ca. 40 Kindern und Jugendlichen, aufgeteilt in 2 Gruppen, wird vorwiegend an Schlagtechnik und Schlagsicherheit gearbeitet.

1. Freitagsgruppe

Bei den Jugendlichen wird zudem noch an der Laufarbeit gefeilt. Ganz wichtig ist aber allen das Aufwärmspiel, wobei es sehr oft auf Zombie rausläuft. Aus Trainersicht aber durchaus sinnvoll: Die Wurfbewegung ist identisch zum Smash, Clear oder Drop beim Badminton. Und außerdem macht es einfach einen Riesenspaß!
Spielerisch ging es auch im letzten Training vor Weihnachten zu. In mehreren Disziplinen wie z.B. Dosenwerfen und Angaben-Fangen traten Vierer-Gruppen gegeneinander an und am Ende gab es den Trainings-Wanderpokal zu gewinnen.

Ganz anders beim Nikolaus-Training. Hier kam man am Ende bei Kerzenschein, Schokolade und einer Weihnachtsgeschichte zur Ruhe. An so manchem strahlenden Gesicht konnte man erkennen, dass auch das mal zur Abwechslung ganz schön ist!

Basti Keller

Hüttenwochenende 2020

Für unser alljährliches Hüttenwochenende sind wir dieses Mal früh dran und
haben bereits fest gebucht. Der Termin ist 26.6. – 28.6.2020. Bitte gleich
vormerken! Wer möchte, darf sich natürlich auch schon verbindlich anmelden. Wir
fahren nach Thyrnau zum Ferienhof Schiermeier, wo wir auch vor 3 Jahren bereits
waren. Wir haben das ganze Haus gebucht und wir versuchen die 49 Plätze
möglichst voll zu bekommen, damit es schön günstig wird. Genauere Infos wird es
dann voraussichtlich im April geben. (www.hof-schiermeier.de)

Basti Keller

Schülermannschaft 1. Platz – Jugendmannschaft 1. Platz

Nach der Hinrunde am 3. Februar in Holzkirchen führt die noch sehr junge Schülermannschaft unerwartet die Tabelle an. War es für Antonia und Magdalena das erste Mal, dass sie ein Mannschaftsspiel bestritten – sie mussten sich ihren deutlich älteren Gegnerinnen geschlagen geben – so war es für Julian schon fast das letzte Mal, da er nach der Rückrunde zu alt sein wird. Entsprechend souverän gewann er sein Herreneinzel sowie das Doppel mit seinem Bruder Luis. Adrian gewann ebenfalls sein Einzel. Kilian konnte mit Magdalena in einem schön anzusehenden Mixed leider nicht gewinnen. In einer umkämpften Begegnung gegen den Gastgeber stand es am Ende 5:3 für Oberhaching. Der zweite Gegner Bad Endorf ist nicht angetreten, wodurch die zweite Partie 8:0 gewertet wurde.

Luis, Julian, Adrian, Kilian
Magdalena, Antonia

Die Jugendmannschaft hatte zeitgleich ihre Punktspiele. Neben Holzkirchen traten sie noch gegen Traunstein und Murnau an. Ihrer Favoritenrolle konnten sie gerecht werden – durch die Erfahrung unzähliger Turniere und Punktspiele gingen alle 3 Begegnungen an Oberhaching. 6:2 gegen Murnau, 8:0 gegen Holzkirchen und 7:1 gegen Traunstein. Es spielten Lilli, Helena, Lena Dei., Daniel, Fabian, Tobi, Simon und Johannes.

2
Mannschaften auf Platz 1
Gratulation!

Basti Keller

Hinrundenende der Aktivenmannschaften

TSV Oberhaching I – Der Weg zur Spitze

Die Hinrunde der Mannschaftsspiele ist vorbei! Das heißt: Bilanz ziehen und mit gestärkten Gemütern in die Rückrunde gehen. Bei der ersten Mannschaft lief es sehr gut. Aufgrund von Startschwierigkeiten durch abwesende Spieler musste sich die Mannschaft erst einmal aus dem hinteren Feld der Tabelle vorkämpfen. Diese Hürde ist jetzt genommen und so ist der TSV Oberhaching aktuell auf Platz 3 – jedoch punktgleich mit dem Tabellenführer und dem Tabellenzweiten. Leider konnte die Tabellenführung aufgrund des nicht so erfolgreichen letzten Punktspiels noch nicht gesichert werden.

Die Motivation ist allerdings wie immer groß und so blicken alle gespannt auf das erste Rückrundenspiel am 19.01. beim Team München.

Christian Geßner

TSV Oberhaching II – Top-Platzierung noch möglich

Auch die zweite Mannschaft startete unglücklicherweise unterbesetzt in den ersten Spieltag der Hinrunde. Seither kämpften wir vollbesetzt als Stammannschaft Daniel, Fabian, Johannes, Simon, Lilli und Sarah mit Unterstützung aus der ersten Mannschaft von Manu und Julian. Wir gewannen fast alle Begegnungen und schafften es vom Tabellenende auf Platz fünf.

Unser Ziel in der Rückrunde ist es weiterhin in voller Stärke anzutreten und uns einen Platz unter den Top drei zu sichern.

Sarah PrakeschMannschaft 1 & 2

Aktivenmannschaften (v.l.n.r und v.o.n.u
Fabian, Lilli, Anne, Sarah, Isi, Jan
Markus, Christian, Simon, Johannes,
Julian, Thomas, Daniel)

Vereinsmeisterschaft

Am 24. November fand die Vereinsmeisterschaft statt. Gespielt wurde in 3 Altersstufen: Minis, Jugendliche sowie Erwachsene & Mannschaftsspieler. Mädchen/Jungs und Frauen/Männer waren dabei jeweils getrennt. Ausschließlich in der Disziplin Einzel wurde um die insgesamt 18 Pokale gekämpft. Zudem gab es Urkunden und Sachpreise.

Wir gratulieren den Vereinsmeister/innen 2018!

Bilder von den Vereinsmeisterschaften sind in der Galerie zu finden!

Minis
  1. Antonia
  2. Magdalena
  3. Lilly

 

  1. Kilian
  2. Adrian
  3. Kevin
Jugendliche
  1. Helena
  2. Lena Dei.
  3. Lena Dil.

 

  1. Julian
  2. Nik
  3. Daniel
Erwachsene & Mannschaftsspieler
  1. Sarah
  2. Lilli

 

 

  1. Christian
  2. Thomas
  3. Markus

Basti Keller

Bayerische Bezirksklasseneinzelmeisterschaft 2018

Der TSV Oberhaching sahnt richtig ab! Mehrere Top-Platzierungen erreichten die Spieler am 8. und 9. Dezember 2018 in Landshut auf der Bayerischen Bezirksklasseneinzelmeisterschaft.

Die 3 Paarungen Thomas & Steffi (TSV Isen), Christian & Sarah und Daniel & Lilli starteten in der Disziplin gemischtes Doppel. Bedauerlicher weise trafen zwei unserer Paarungen schon in der Gruppenphase aufeinander, wodurch es nur Thomas und Steffi möglich war in die KO-Runde zu gelangen. Diese Gelegenheit packten die beiden aber beim Schopfe und belegten Platz 2.

Bayerische Berzirksklasseneinzelmeisterschaft Sarah und Lilli(1)In der Disziplin Einzel gelang es fast all unseren Spielern, die Hauptrunde zu erreichen. Daniel und Lilli hatten jeweils starke Spiele, mussten sich aber leider im Viertelfinale geschlagen geben. Erfolge feierten allerdings Sarah & Thomas – jeweils mit einem 3. Platz. Da Thomas und Christian leider erneut im Halbfinale aufeinandertrafen, konnte nur Christian ins Finale einziehen und dort den 1. Platz machen.

Auch in den Doppeldisziplinen schafften es beide angetretenen Paarungen auf das Siegertreppchen. Sarah und Lilli erreichten zusammen den 3. und Thomas mit Christian den 1. Platz.

Rundum können alle 5 Spieler mehr als zufrieden mit ihren Leistungen sein. Dieses Turnier findet jedes Jahr statt und so freuen sich alle auf das nächste Jahr um sich erneut bayernweit zu messen, andere spannende Spiele zu beobachten und einfach eine super lustige und spaßige Zeit mit der Gruppe zu haben.

Christian Geßner

Saisonstart der Erwachsenenmannschaft

Es geht endlich weiter!
Nach erfolgreichem Aufstieg von der B Klasse in die A Klasse  im letzten Jahr , geht es nun darum sich zu behaupten und  ein neues Ziel zu suchen. Mit den eignen Jugendlichen Markus Gambietz , Christian Gessner,  Jan Merz , Philipp Schliecker, Daniel Gessner, Sarah Prakesch , Kati Wienböcker und Lilli Gnann und neu dazugekommenen Yanni   Sandro Astono ist dieses auch schon gefunden. Gemeinsam mit Andreas Rönner, Andreas Gessner, Paul Schüßler und Magdalena Gambitz wollen datei-17-10-16-22-57-56sie um den Aufstieg spielen. Krankheitsbedingt mussten Sie  auf Stammspieler verzichten. So sieht das bisherige Ergebnis noch nüchtern aus. 3 Unentschieden gegen ESV München 4 , TV Iffeldorf und Polizei Sv München 3  und eine Niederlage gegen Bc  München 1. Aber ich denke wenn die ganze Qualität an Bord ist, ist noch viel Luft nach oben. Wir freuen uns natürlich über euer Kommen und begrüßen euch gerne zum Heimspieltag am 26.11.2016. Bis bald.
Paul Schüßler

Freizeitwochenende der Kinder und Jugendabteilung

Auch dieses Jahr, Mitte Juli, war es wieder soweit. Wir trafen uns am frühen Nachmittag und fuhren mit Bussen zum Ferienhof Schiermeier in Thyrnau. Wir waren gespannt was uns erwartet und waren beindruckt über die Möglichkeiten die  wir antrafen. Ein großes Freizeithaus auf einem Campingplatz,  mit Fußballplatz , Spielplatz  , kleinem Badesee , einer Turnhalle und  vielen Möglichkeiten  zum austoben. Kleine Ponys und Ziegen liefen umher, toll.  Das Gelände wurde gleich am Ankunftstag erkundet. Die Jungs weihten den Fußballplatz ein, die Mädels tobten am großem Spielpatz. Gleich am ersten Abend sahen wir in müde aber glückliche Kinderaugen. Das Wochenende verging wie im Fluge. Dank der vielen Organisatoren  (Trainer und Minitrainer),  die für reichlich schöne Ereignisse sorgten.  So wurden Gruppenspiele gemacht,  unter anderem wurde ein Waldstück zu einem großen Spielfeld umfunktioniert, wo vier Teams sich um die Flagge der Anderen  bemühen mussten, wer gefasst wurde traf sich in der Mitte des Feldes zum Kartoffeln schälen, um danach gleich wieder loslegen zu können.  Der Badesee wurde zu Neptuns Reich,  der den  Einen oder  Anderen aufgrund seiner Fähigkeiten und Eigenarten einer Taufe unterzog. Und das Waldstück wurde zur Nacht durch unsere aktiven Minitrainer  zum Gespensterlager,  um über die wandernden Kindergruppen „herzufallen“. Am Abend gab es Gegrilltes und natürlich Kartoffelsalat ;),  es wurde gemütlich zusammengesessen  und verschiedene Spiele gespielt. Auch die Klampfe wurde geschwungen und zum Mitsingen verführt. Der letzte Tag empfing uns mit Regen. Nach Sachen packen und Hausputz weihten wir die Turnhalle ein. Unsere Lieblingsspiele aus dem Training wurden zum Dauerbrenner und diverse Gruppenspiele ließen uns noch enger zusammen wachsen. Schön war´s! Ein ganz besonderer Dank geht an Astrid Gessner, die uns die Lokation besorgte, die Fahrt Hin und zurück organisierte und uns mit guten Tipps  zur Seite stand. Zusammen mit Christine Schliecker bekochte  und verpflegte sie uns, und 40 hungrige Mäuler sind nicht leicht zu stopfen. Respekt!  Ich bin jetzt schon gespannt und freue mich auf das nächste Mal.

Paul Schüssler

Trainingslager wie in den guten alten Zeiten

Das wollten die angehenden Erwachsenspieler der Badmintonabteilung diesen Sommer schaffen. Und so ging es ab 14.5. auf nach Oberstdorf. Wie schon vor einigen Jahren waren die Räder im Anhänger und haufenweise Trainingsutensilien in den Kofferräumen. Eine Woche schweißtreibendes Training wartete auf unsere Spieler. Und Trotz des oft sehr regnerischen Wetters ließen sie sich nicht abbringen ihre gemeinsame Leidenschaft – den Sport aus zu üben. Abends dann fanden sich alle zusammen im Gemeinschaftsraum wieder um Spiele zu spielen, zu entspannen, Süßigkeiten zu essen und zu reden. Zum Ende der Woche spürte man jeden Muskel und trotzdem die Trauer, dass es schon wieder vorbei war. Alle hatten riesig Spaß und man freut sich schon auf das nächste Mal.Mannschaft_bearbeitet