Schlägerdreh – Challenge

Unsere Jugendlichen (& Erwachsenen) aus der Donnerstags-Gruppe hatten 10 Tage sich per Video der Reihe nach den Schläger zuzuwerfen und Christians Challenge von Woche 3 zu machen. Wer für sein Video länger als 48 Stunden braucht, ist raus. Schaffen sie es alle im Zeitlimit, gibt es für alle ein Eis spendiert.
Wer hätte gedacht, dass Eis ein so guter Motivator sein kann…
Nach knapp 7 Tagen war die Challenge bestanden!

Hier vorerst die einzelnen Videos. (RUNTERSCROLLEN nicht vergessen!)
Ein Zusammenschnitt folgt demnächst!
Viel Spaß!

Weekly Challenge – Woche 2

2. Woche – 2. Herausforderung
Dieses Mal geht es darum, einen Ball hochzuschießen, irgendetwas zu machen und ihn dann irgendwie wieder zu fangen.
Außerdem führen wir eine neue Kategorie ein: Mogelpackung
Guckt euch die ersten Videos dazu einfach an, dann dürfte es klar sein 😉

Danke an alle, die in Woche 1 mitgemacht haben.
Vielleicht trauen sich nun noch mehr?

ZU DEN VIDEOS VON WOCHE 2

Ausgedacht hat sich diese Challenge Basti:

Schüler- und Jugendmannschaft

Mitte Dezember fand die Hinrunde sowohl der Schüler- als auch der
Jugendmannschaft statt.
Die Kleinen spielten in Bad Endorf gegen insgesamt drei andere Mannschaften.
Angetreten sind Amelie, Antonia, Fabian, Lars, Kilian, Aeneas und Kevin. Mit
einem Altersdurchschnitt von 11 Jahren waren die Oberhachinger mit Abstand die
jüngste Truppe – so darf man bis zum Alter von 15 bei den Schülern mitspielen.
Bei diesen Punktspielen geht es also vorwiegend darum, erste Erfahrungen zu
sammeln. Um so überraschender war es, dass Lars, Kevin und Kilian jeweils eines
ihrer Einzel gewinnen konnten. Glückwunsch!

Die Jugendlichen waren in Holzkirchen zu Gast und spielten sogar gegen vier
Mannschaften. Es war schon fast dazu gekommen, dass Oberhaching wegen zu
weniger Spieler absagen musste. Kurz vor knapp fand sich dann aber noch ein
tolles Team: Helena, Lena, Richard, Tim, Maxi und Nik. Dabei waren sie ganz auf
sich alleine gestellt, weil Basti bei den Schülern war und die anderen Trainer
an diesem Tag keine Zeit hatten. Abgesehen von kleineren organisatorischen
Pannen (Warum muss auch gerade diese S-Bahn ausfallen… und wer hat eigentlich
an die Spielzettel gedacht?), zeigten sie dann in der Halle Badminton auf hohem
Niveau! Letztendlich konnten drei der vier Begegnungen gewonnen werden – 6:2,
5:3 und 7:1. Nur im letzten Spiel trennte man sich mit einem 4:4 Unentschieden
und ist nun punktgleich auf dem 1. Platz mit Murnau/Weilheim. Weiter so!
Die Rückrunde im Februar darf mit Spannung erwartet werden!

Basti Keller