Startseite

WEEKLY CHALLENGE!
Woche 7 ist live.
Die erste Challenge, für die ihr einen Zuspieler benötigt. Wie gut ist euer Teamwork?
Hier gehts zu den Challenges

Was treibt eigentlich unsere Donnerstags-Gruppe?
Schlägerdreh-Challenge

News:

Schüler- und Jugendmannschaft

Mitte Dezember fand die Hinrunde sowohl der Schüler- als auch der
Jugendmannschaft statt.
Die Kleinen spielten in Bad Endorf gegen insgesamt drei andere Mannschaften.
Angetreten sind Amelie, Antonia, Fabian, Lars, Kilian, Aeneas und Kevin. Mit
einem Altersdurchschnitt von 11 Jahren waren die Oberhachinger mit Abstand die
jüngste Truppe – so darf man bis zum Alter von 15 bei den Schülern mitspielen.
Bei diesen Punktspielen geht es also vorwiegend darum, erste Erfahrungen zu
sammeln. Um so überraschender war es, dass Lars, Kevin und Kilian jeweils eines
ihrer Einzel gewinnen konnten. Glückwunsch!

Die Jugendlichen waren in Holzkirchen zu Gast und spielten sogar gegen vier
Mannschaften. Es war schon fast dazu gekommen, dass Oberhaching wegen zu
weniger Spieler absagen musste. Kurz vor knapp fand sich dann aber noch ein
tolles Team: Helena, Lena, Richard, Tim, Maxi und Nik. Dabei waren sie ganz auf
sich alleine gestellt, weil Basti bei den Schülern war und die anderen Trainer
an diesem Tag keine Zeit hatten. Abgesehen von kleineren organisatorischen
Pannen (Warum muss auch gerade diese S-Bahn ausfallen… und wer hat eigentlich
an die Spielzettel gedacht?), zeigten sie dann in der Halle Badminton auf hohem
Niveau! Letztendlich konnten drei der vier Begegnungen gewonnen werden – 6:2,
5:3 und 7:1. Nur im letzten Spiel trennte man sich mit einem 4:4 Unentschieden
und ist nun punktgleich auf dem 1. Platz mit Murnau/Weilheim. Weiter so!
Die Rückrunde im Februar darf mit Spannung erwartet werden!

Basti Keller

Trainingsbetrieb

Die Halle ist gut gefüllt am Freitag, einem der Haupt-Trainingstage unserer Abteilung. Mit insgesamt ca. 40 Kindern und Jugendlichen, aufgeteilt in 2 Gruppen, wird vorwiegend an Schlagtechnik und Schlagsicherheit gearbeitet.

1. Freitagsgruppe

Bei den Jugendlichen wird zudem noch an der Laufarbeit gefeilt. Ganz wichtig ist aber allen das Aufwärmspiel, wobei es sehr oft auf Zombie rausläuft. Aus Trainersicht aber durchaus sinnvoll: Die Wurfbewegung ist identisch zum Smash, Clear oder Drop beim Badminton. Und außerdem macht es einfach einen Riesenspaß!
Spielerisch ging es auch im letzten Training vor Weihnachten zu. In mehreren Disziplinen wie z.B. Dosenwerfen und Angaben-Fangen traten Vierer-Gruppen gegeneinander an und am Ende gab es den Trainings-Wanderpokal zu gewinnen.

Ganz anders beim Nikolaus-Training. Hier kam man am Ende bei Kerzenschein, Schokolade und einer Weihnachtsgeschichte zur Ruhe. An so manchem strahlenden Gesicht konnte man erkennen, dass auch das mal zur Abwechslung ganz schön ist!

Basti Keller

Hüttenwochenende 2020

Für unser alljährliches Hüttenwochenende sind wir dieses Mal früh dran und
haben bereits fest gebucht. Der Termin ist 26.6. – 28.6.2020. Bitte gleich
vormerken! Wer möchte, darf sich natürlich auch schon verbindlich anmelden. Wir
fahren nach Thyrnau zum Ferienhof Schiermeier, wo wir auch vor 3 Jahren bereits
waren. Wir haben das ganze Haus gebucht und wir versuchen die 49 Plätze
möglichst voll zu bekommen, damit es schön günstig wird. Genauere Infos wird es
dann voraussichtlich im April geben. (www.hof-schiermeier.de)

Basti Keller

Halle zu – Schlitten raus!

Am 8.2. entschlossen wir uns spontan zusammen rodeln zu gehen. Mit über 20 kleinen und großen Kindern (von unter 8 bis über 50 Jahren) ging es mit 4 Autos/Bussen zum Spitzingsattel. Bei der über 1-stündigen Wanderung zur Oberen Firstalm wurde oft geflucht und noch mehr Pause gemacht („Mama kannst du mich bitte auf dem Schlitten nach oben ziehen? Biiiittte!“). Die Unmengen Schnee mit fast perfekter Konsistenz entschädigten aber für einiges. Oben angekommen hieß es erstmal trocknen, zu Kräften kommen und ordentlich Kohldampf schieben. Die Favoriten waren Schnitzel, Pommes, Kaiserschmarrn und Apfelstrudel. Spätestens danach war Schneehose/-anzug Pflicht. Die diesjährige Schneeballschlacht dauerte zwar mit 30 Minuten nur ca. halb so lang wie im Dezember 2017, aber höllisch anstrengend war sie dennoch (Seit wann sind unsere jugendlichen Mädchen so schwer klein zu kriegen?? 🙂
Nach 20 Uhr war es schon, als wir uns im Dunkeln aber bei beleuchteter Strecke auf unsere Rodel schwangen und den Berg nach unten flitzten. Wer hätte gedacht, dass unser einziger Bob-Fahrer als erstes und Paul und Basti (dank kaputtem Rodel O_o) als letztes ankommen…

Schön wars – mal wieder!

Basti

Mehr Artikel finden sie auf der News-Seite